Zum MenüZum InhaltZum Footer
http://tourismus.meinestadt.de/deutschland/naturpark?

Naturparks in Deutschland

© Maridav/iStock

Naturparks bieten alles für einen abwechslungsreichen und erholsamen Ausflug oder Kurzurlaub in der Natur. Entdecke die grüne und unberührte Seite Deutschlands und erlebe ein Paradies aus Flora und Fauna.

Naturpark Altmühltal

Mitten in Bayern liegt der Naturpark Altmühltal, eine der beliebtesten Urlaubsregionen Süddeutschlands. Einmalige Naturschauspiele und wertvolle Landschaftsräume sind hier bewahrt, bedeutende Zeugnisse der Kulturgeschichte erhalten und zahlreiche Attraktionen für Besucher geschaffen.

Bayerischer Wald

Im Südosten der Bundesrepublik, zwischen der Donau und den Hochlagen, entlang der bayerisch-böhmischen Grenze liegt der Naturpark Bayerischer Wald. Er besteht bereits seit 1967 und ist damit einer der ältesten Naturparks Bayerns.

Oberpfälzer Wald rund um Weiden

Der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald bildet gleichzeitig das Herzstück der Nördlichen Oberpfalz. Er erstreckt sich über den gesamten Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab und die kreisfreie Stadt Weiden i.d. OPf. Auch Teile des Landkreises Tirschenreuth gehören zu seinem insgesamt rund 129.000 Hektar großen Schutzgebiet. Hier wird der Schwerpunkt auf naturverträgliche Erholung und Bewahrung des landschaftlichen Potentials in einem von der erdgeschichtlichen Vergangenheit geprägten Gebiet gesetzt.

Dübener Heide rund um Bitterfeld

Eingebettet in den natürlichen Flusslandschaften von Elbe und Mulde verströmt der größte Mischwald Mitteldeutschlands die Frische einer eiszeitlich geprägten Hügellandschaft. Im 75.000 Hektar großen Naturpark Dübener Heide kreisen Kranich und Seeadler über romantischen Teichen und Seen. An ihren Ufern thronen zahlreiche Biberburgen. Unter mächtigen Buchen und Eichen glänzt das Moos an reinen Quellen und feuchten Wiesen.

Erzgebirge

Im Südwesten von Sachsen erstreckt sich entlang der böhmischen Grenze auf einer Gesamtfläche von 1495 qkm der Naturpark "Erzgebirge / Vogtland", eine der reizvollsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands.

Hochtaunus

Sonnenverwöhnte Hänge und ruhige, weite Hügel wechseln sich mit tief eingeschnittenen Tälern ab und zeigen außergewöhnliche Facetten der Natur. Geprägt von landschaftlicher Vielfalt und ausgezeichnet mit einem vorteilhaften Klima lädt der Hochtaunus ein, Natur und Kultur pur zu erleben.

Hohes Venn (Eifel)

Die Eifel hat viel zu bieten: Die Hochmoore mit ihrer mystischen Landschaft im Hohen Venn, die Vulkan- und Kalkeifel, Buchenwälder, Wasser- und Quellenlandschaften und Weinberge. So ist es nicht verwunderlich, dass mit dem Deutsch-Belgischen und dem Deutsch-Luxemburgischen Naturpark zwei internationale Großschutzgebiete ausgewiesen wurden, die durch den Nationalpark und den europäischen Geopark ergänzt werden.

Holsteinische Schweiz

Mit zahlreichen Seen und Fließgewässern, sanften Hügeln, Tälern und lichten Laubwäldern liegt der Naturpark Holsteinische Schweiz in der abwechslungsreichsten Landschaft Schleswig Holsteins: dem Östlichen Hügelland. Vor allem die Eiszeit prägte diese Landschaft - ohne sie läge das Gebiet heute unter dem Meeresspiegel.

Naturpark Schwarzwald

Mit seiner großartigen Landschaft ist der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord ein Paradies für Naturliebhaber. Er umfasst den nördlichen Schwarzwald, sowie Teile des mittleren Schwarzwalds und ist mit seinen 3.750 Quadratkilometern der größte Naturpark Deutschlands.

Siebengebirge

Mit seiner großartigen Landschaft ist der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord ein Paradies für Naturliebhaber. Er umfasst den nördlichen Schwarzwald, sowie Teile des mittleren Schwarzwalds und ist mit seinen 3.750 Quadratkilometern der größte Naturpark Deutschlands.

Naturpark Bergisches Land

Die attraktive Urlaubs- und Freizeitregion Oberbergisches Land liegt inmitten des Naturparks Bergisches Land und ist geprägt durch eine Mittelgebirgslandschaft mit ständigem Wechsel von bewaldeten Hängen und Höhen sowie grünen Tälern mit Wiesen, Weiden, rauschenden Bächen und beschaulichen Talsperren.

Steinhuder Meer

Nordwestdeutschlands größter Binnensee, das rund 30 Quadratkilometer große "Steinhuder Meer" im Westen der Region Hannover, ist Kernstück des 310 qkm großen "Naturparks Steinhuder Meer" und der attraktivste Landschaftsraum der Region. Das Steinhuder Meer hat eine Ausdehnung von etwa 8 x 4,5 km, ist aber durchschnittlich nur 1,5 m tief - ein Flachsee also. Das Meer wird überwiegend durch Grundwasser gespeist und hat nur einen Abfluss über den "Meerbach" im Westen.

Uckermärkische Seen

Mit dem Naturpark Uckermärkische Seen beherbergt die wasserreiche, sanft gewellte Uckermark alle Großschutzgebietstypen in Brandenburg. Neben dem Nationalpark Unteres Odertal und dem Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin präsentiert der Naturpark eine der reizvollsten Landschaften im Nordosten Brandenburgs und findet seine Fortsetzung in den unmittelbar angrenzenden Naturparks Stechlin-Ruppiner Land und Feldberger Seenlandschaft in Mecklenburg- Vorpommern.


Worauf du in der freien Natur achten solltest

Wer sich in der Natur bewegt, geht eine Verpflichtung gegenüber Tieren und Pflanzen ein. Um den Lebensraum dieser zu schützen, solltest du einige Grundregeln beachten:

  • Verhalte dich möglichst leise, um die Tiere nicht zu stören. Vielleicht hast du so sogar Glück und kannst welche in ihrem natürlichen Umfeld beobachten.
  • Bleib aus dem selben Grund bitte auf den Wegen und halte auch deinen Hund an der Leine. Lass auch keine Drohnen oder Drachen steigen.
  • Denk daran, dass Müll in der Natur nichts zu suchen hat und nimm Abfälle bitte wieder mit bis zum nächsten Mülleimer.
  • Das Baden in Seen ist - genauso wie das Fischen, Zelten oder Campen - nur in ausgewiesenen Bereichen erlaubt. Auch offenes Feuer oder Rauchen ist nur auf speziellen Grillplätzen gestattet.

Alles Weitere für deinen Besuch in Deutschland


nach oben