Rubrik auswählen
    Museen & Ausstellungen

    Traditionsverein Rollbockbahn e.V.

    Am Bahndamm 10, 08468 Heinsdorfergrund

    Überblick

    Sie wurde 1902 eröffnet und war vor allem als Anschlussbahn für die im Heinsdorfergrund ansässige Industrie erbaut worden. Die Strecke war 5,41 km lang und hatte eine Spurweite von 1000 mm (Meterspur). Da die Strecke über sehr enge Kurven verfügte, mussten spezielle Lokomotiven dafür angefertigt werden. Die Maschinenfabrik Richard Hartmann in Chemnitz lieferte für den Bahnbetrieb drei Dampflokomotiven der Bauart “double fairlie”. Dabei handelt es sich um ein Bau-Patent aus Großbritannien, bei dem die Lokomotiven über zwei Dampfdrehgestelle und einem Doppelkessel mit zwei Feuerbüchsen verfügt.  Die Züge wurden, anders als bei einer normalen Eisenbahn, auf Rollböcken transportiert, um angrenzende Fabrikhöfe zu beliefern. Als letzte der drei Lokomotiven war 99 162, oder auch 1M 252, bis zur Streckenstilllegung 1962 im Einsatz. In den 70ern wurde sie vom Verkehrsmuseum Dresden restauriert und am 31. Oktober 1999 dem Traditionsverein Rollbockbahn e.V. als Dauerleihgabe übergeben. Die Lokomotive steht nun im Nachgebauten Lokschuppen in Oberheinsdorf und ist in unserem Museum in ihrem Auslieferungszustand zu bewundern.
    Der Traditionsverein “Rollbockbahn” e. V. Heinsdorfergrund hat sich zum Ziel gesetzt, die Geschichte der Rollbockbahn zu bewahren und zu dokumentieren. Der Verein betreibt ein Museum, das sich in einem nachgebildeten Lokschuppen in Oberheinsdorf befindet. Dort können Besucher die historische Rollbocklok, Wagen und andere Exponate besichtigen.
    overview of the map
    Adresse
    08468 Heinsdorfergrund, Am Bahndamm 10

    Aktivität gefunden bei:

    Erstellt am: 26.03.2024, Quelle: Vogtland - Sinfonie der Natur, Autor:in: keine Angabe

    Das aktuelle Wetter

    16°
    Regenschauer
    Heute regnet es – pack' lieber deinen Regenschirm ein!
    Regenwahrsch.
    30%
    Temperatur
    22° / 12°