Burgen & Schlösser

    Burgruine Brandenburg

    Waldstraße 13, 99846 Gerstungen OT Lauchröden

    Überblick

    Willkommen auf der faszinierenden Reise zur Burgruine Brandenburg! Tauchen Sie ein in die reiche Geschichte dieser majestätischen Burganlage und entdecken Sie ihre beeindruckende Vergangenheit. Die Burgruine Brandenburg, idyllisch gelegen auf einem Bergrücken, birgt Geheimnisse aus vergangenen Zeiten. Schon in der vorrömischen Eisenzeit wurde dieser Ort besiedelt, wie archäologische Funde belegen. Mit jedem Schritt auf dem Burgberg spüren Sie die mystische Atmosphäre, die über die Jahrhunderte hinweg bewahrt wurde. Im Mittelalter erlangte die Brandenburg große Bedeutung. Sie diente den Grafen von Wartburg als Verwaltungssitz für die Landgrafen von Thüringen. Urkundlich nachweisbar ist das Geschlecht der Grafen seit 1138. Zahlreiche Adelsfamilien folgten im Laufe der Jahrhunderte als Besitzer der Burg, jeder von ihnen prägte die Brandenburg auf seine eigene Weise. Die Burgruine besteht aus zwei eigenständigen Anlagen, der Niederburg und der Oberburg, auch Westburg und Ostburg genannt. Jede von ihnen hat ihre eigene Geschichte. Betreten Sie die Ostburg, auch Oberburg oder Oberhaus genannt, und lassen Sie sich von der architektonischen Schönheit verzaubern. Spüren Sie den Hauch vergangener Adelsmacht und erfahren Sie mehr über die faszinierenden Herrscher, die einst hier residierten. Die Westburg, auch Niederburg oder Niederhaus genannt, beeindruckt mit ihrem imposanten Erscheinungsbild. Einst im Besitz der Stadt Erfurt, erlebte sie zahlreiche Wechsel der Besitzer, bis sie schließlich in den Händen der Herren von Reckrodt ruhte. Wandeln Sie auf den Spuren vergangener Adelsgeschlechter und lassen Sie sich von der Pracht der vergangenen Epochen verzaubern. Die Geschichte der Burgruine Brandenburg ist nicht nur von historischer Bedeutung, sondern auch von kulturellem Interesse. Die Burganlage wurde im Laufe der Jahrhunderte als Steinbruch genutzt und diente als Baumaterial für prächtige Schlösser und Güter in der Umgebung. Erst im Jahr 1841 wurde der Abriss gestoppt und der Schutz dieser wertvollen Ruine gewährleistet. Heute haben Sie die Möglichkeit, die Burganlage in ihrer einzigartigen Schönheit zu bestaunen. Der Brandenburgverein hat in Zusammenarbeit mit dem Land Thüringen umfangreiche Sicherungsarbeiten durchgeführt. Der Bergfried der Westburg und die Kemenate auf der Ostburg wurden baulich gesichert, um den Erhalt dieser historischen Schätze zu gewährleisten. Während Sie die Ruine erkunden, begegnen Ihnen faszinierende Zeugnisse vergangener Zeiten. Die freigelegten Keller und die Zisterne der Ostburg geben Ihnen Einblicke in das tägliche Leben der Adelsfamilien. Befreit von Wildwuchs, erstrahlen Mauerreste und der Burggraben. Verschiedene Wanderwege sind direkt an der Burgruine gelegen oder führen in unmittelbarer Nähe daran vorbei. Der Radweg "Thüringer Fernradwege - 13 - Werratal-Radweg" geht durch Lauchröden. Von dort lohnt sich ein kurzer Abstecher zur Brandenburg. Die 1,5 km hat man in ca. 10 Minuten geschafft.
    overview of the map
    Adresse
    99846 Gerstungen OT Lauchröden, Waldstraße 13

    Aktivität gefunden bei:

    Erstellt am: 22.01.2021, Quelle: Thüringen-entdecken.de, Autor:in: keine Angabe

    Das aktuelle Wetter

    20°
    bedeckt
    Heute gibt's nur ein paar Wolken, ganz entspannt!
    Regenwahrsch.
    15%
    Temperatur
    24° / 12°