Museen & Ausstellungen

    Kommando Spezialkräfte (KSK) - Besucherzentrum

    Graf-Zeppelin-Straße, 75365 Calw

    Überblick

    Unmittelbar vor der gut bewachten Zufahrt zur Graf-Zeppelin-Kaserne in Calw befindet sich seit kurzem ein moderner, schlichter hölzerner Flachbau. In großen Metallbuchstaben ist zu lesen „Besucherzentrum
    Kommando.Spezial.Kräfte“. Das neue Gebäude ist eine öffentlich, kosten- und barrierefrei zugängliche Begegnungsstätte. In Ausstellungsform präsentiert der in der Bundeswehr einmalige Verband vielfältige Fakten zu seiner Entstehung und Entwicklung bis heute.
    Von der Öffentlichkeit beinahe unbemerkt bauten vorwiegend regionale Firmen das neue Gebäude in einer Rekordzeit von zwölf Monaten. Damit passt das Vorhaben gut zu den Spezialkräften, zu deren Eigenschaften Unauffälligkeit und Geschwindigkeit gehören. Die oft als „stille Profis“ bezeichneten Angehörigen des Kommandos Spezialkräfte begeben sich damit ganz bewusst ins Licht der Öffentlichkeit. Erstmals besteht die Möglichkeit, sich vor Ort umfassend über diesen Bundeswehrverband aus erster Hand zu informieren. Größtmögliche Transparenz zu zeigen, soweit es die Sicherheit erlaubt, ist dabei das Grundanliegen. Klischees und Mythen sollen dadurch entkräftet werden.
    In drei Hauptabschnitten erfährt der Besucher mehr über Menschen, Strukturen, Aufgaben und Ausrüstung des einzigartigen Bundeswehrverbandes. Die Schlagworte Kommando, Spezial und Kräfte bezeichnen die entsprechenden Ausstellungsabschnitte. Zahlreiche Aspekte der wechselvollen, mehr als fünfundzwanzigjährigen Geschichte des KSK werden dargestellt: Von der Gründung 1996 über die ersten Einsätze zur Festnahme von Kriegsverbrechern auf dem Balkan, über die prägenden intensiven Afghanistaneinsätze bis zur internen Krise vor wenigen Jahren. Ganz bewusst bietet das Besucherzentrum auch Raum zum kritischen Austausch, zum Dialog zwischen Bundeswehr und Gesellschaft.
    Auf vierhundert Quadratmetern Ausstellungsfläche bieten Texte, Bilder, Filme und Exponate einen breit angelegten Überblick. Soldaten sprechen darin über ihre Missionen, zeigen ihr weltweites Training oder ihre Auszeichnungen. Beispiele persönlicher Ausrüstung sind ebenso zu sehen wie typische Handwaffen und Fahrzeuge des KSK oder Erinnerungsstücke aus den Auslandseinsätzen. Eingeordnet wird die Arbeit der Spezialkräfte in die verfassungsmäßigen Vorgaben und politischen Entscheidungen.
    Nicht nur inhaltlich beschreitet das KSK mit dem Besucherzentrum neue Wege. Das Gebäude an sich ist ebenso eine Besonderheit: es ist nicht nur der am schnellsten fertiggestellte, sondern auch der energieeffizienteste Bau am Bundeswehrstandort Calw. Mit einer Kombination verschiedener Anlagen kann der elektrische Energiebedarf des Gebäudes bis zu 60 Prozent regenerativ und eigenständig gedeckt werden. Die Holzfassade ist durch Beflammen behandelt und erfordert keine aufwändige Wartung und Pflege. Mit solchen fortschrittlichen Lösungen unterstreicht das Besucherzentrum noch ein weiteres Merkmal des Kommandos Spezialkräfte: In vielen Bereichen ist der Spezialkräfteverband Innovationsmotor für die gesamte Bundeswehr. Forschungen und Erfahrungen aus Übung und Einsätzen fließen ständig in die Weiterentwicklung von Technik und Verfahren des KSK ein. Und so wird die Ausstellung im Besucherzentrum KSK auch nach ihrer Eröffnung kontinuierlich weiterentwickelt. Perspektivisch können Vortragsveranstaltungen ebenso wie Sonderausstellungen integriert werden.
    Text: Kieron Kleinert
    overview of the map
    Adresse
    75365 Calw, Graf-Zeppelin-Straße

    Aktivität gefunden bei:

    Erstellt am: 02.02.2023, Quelle: Nördlicher Schwarzwald, Autor:in: keine Angabe

    Das aktuelle Wetter

    19°
    wolkig
    Heute gibt's nur ein paar Wolken, ganz entspannt!
    Regenwahrsch.
    5%
    Temperatur
    29° / 19°