Zum MenüZum InhaltZum Footer
https://tourismus.meinestadt.de/sachsen/sehenswuerdigkeiten?

Sehenswürdigkeiten Sachsen

Hier findest du die schönsten Sehenswürdigkeiten und Fotos aus Sachsen. Wenn du auf der Suche nach interessanten Ausflugstipps für Sachsen und Umgebung bist, kannst du dich hier inspirieren lassen.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Sachsen

Semperoper

Semperoper (Dresden)

Im historischen Stadtkern Dresdens liegt die Semperoper, in der neben Opern auch Ballette aufgeführt werden. Die Oper begeistert mit ihrer eindrucksvollen Architektur und dem detailreich verzierten Opernsaal. Ein besonderes Herausstellungsmerkmal der Oper ist ihr traditionsreiches Orchester. Dank einer einzigartigen Liste von Komponisten, Kapellmeistern sowie Generalmusikdirektoren, hat sich die Semperoper im Laufe der Jahre ihre außergewöhnliche künstlerische Stellung erarbeitet. Abgerundet wird das Erlebnis für Augen und Ohren mit kleinen Spezialitäten, die von der Semper-Gastronomie für die Gäste bereitgestellt werden.

Frauenkirche in Dresden

Frauenkirche (Dresden)

Im Zweiten Weltkrieg zerstört und in der DDR als Ruine erhalten um den Krieg zu mahnen, wurde die Frauenkirche nach der Wiedervereinigung von 1994 bis 2005 wieder aufgebaut. Um einen Kontrast zum ansonsten sehr üppigen Dresdner Barock herzustellen, entschied man sich den beschädigten Altar, der ursprünglich in der Kirche stand, mit seinen Schäden in die neu aufgebaute Kirche zu integrieren. Durch dieses Stilmittel soll das Mahnmal gegen den Krieg erhalten bleiben. Das ganze Jahr über gibt es in der Frauenkirche ein vielfältiges kulturelles Programm. Von Konzerten, bis zu Vorträgen und Lesungen kann man hier Veranstaltungen in einer einmaligen Umgebung erleben.

Sachsenring von oben

Sachsenring (Oberlungwitz)

Bereits im Jahre 1927 wurde auf dem Sachsenring das erste offizielle Rennen ausgetragen. Zuvor lediglich auf Straßenkursen ausgetragen, konnten die motorisierten Wettstreite nun auch in einem dafür vorgesehenen Bereich stattfinden. Als 1990 die DDR zerfiel, konnte die Strecke jedoch den Sicherheitsbestimmungen nicht mehr gerecht werden und schien für immer brach zu liegen. Nach zahlreichen Umbaumaßnahmen und einem wachsenden Interesse in der Fangemeinde, konnte der Zustand der Strecke jedoch erheblich verbessert werden. Zwar müssen heute ebenso wie damals immer wieder Rennen aufgrund der hohen Lärmbelästigung abgesagt werden, doch ist er wieder regelmäßige Austragungsstätte für Rennen und Meisterschaften.

Trinkende Giraffe im Zoo

Leipzig Zoo

Ende des 19. Jahrhunderts eröffnete der Leipziger Gastwirt Ernst Pinkert den damals noch privaten zoologischen Garten. Heute ist er mit rund 864 Arten einer der artenreichsten Zoos Europas. Im Rahmen des Konzeptes "Zoo der Zukunft" wurde der Leipziger Zoo in sechs Themenwelten untergliedert. Jedes Jahr lockt der tierische Hort zusätzlich mit verschiedenen Veranstaltungen. So können die Besucher in der Dschungelnacht auch die nachtaktiven Bewohner bewundern, während der Buchmesse Lesungen im Aquarium oder dem Schweizerhaus lauschen oder aber beim "Hakuna Matata" einen afrikanischen Abend mitsamt kulinarischen Köstlichkeiten genießen.

Schauspielhaus in Dresden

Staatsschauspiel (Dresden)

Das geschichtsträchtige Staatsschauspiel der Stadt Dresden zeugt von einer wild umtosten Vergangenheit. In den Jahren zwischen 1911 und 1913 erbaut, wurde das Schauspielhaus wenig später, wie weite Teile Dresdens, am 13. und 14. Februar 1945 durch die Luftangriffe der Alliierten zerstört. Die Bühnenanlage war ihrerzeit auf dem modernsten Stand der Technik und konnte während den Bombenangriffen glücklicherweise durch einen Angestellten weitestgehend geschützt werden. Ende des 20. Jahrhunderts wurde das Gebäude einer umfassenden Sanierung unterzogen und dient bis heute als Austragungsort verschiedenster Veranstaltungen, von Ballett bis Theater.


Plane deinen Aufenthalt in Sachsen

nach oben