Ab in die Eishalle: Tipps rund ums Schlittschuhlaufen

Ab Herbst öffnen wieder die Eishallen. Auf Weihnachtsmärkten werden die Eisbahnen aufgebaut und wenn alles gut läuft, kannst du bei frostigen Temperaturen auch auf freigegebenen Seen ein paar Runden drehen. Wir geben dir Tipps für deinen perfekten und hoffentlich sturzfreien Schlittschuh-Tag.

Schlittschuhlaufen - Schlittschuhe bremsen
© schame87/AdobeStock

Schlittschuhlaufen: Darum macht es so einen Spaß

In der kalten Jahreszeit greifen Viele unter uns zu den Schlittschuhen und gehen damit in die Eishalle oder auf die Eisbahn im Freien. Egal wo du unterwegs bist, Schlittschuhfahren kann dir viel Freude bereiten und ist im Winter eine tolle Unternehmung, auch wenn man manchmal mehr Stürze erleben muss als gedacht.

3 gute Gründe fürs Schlittschuhlaufen

1. Der Gesundheits- und Fitnessfaktor

Neben den ganzen Plätzchen und dem Glühwein kannst du dich in den Wintermonaten fit halten und gleichzeitig Spaß haben. Das Eislaufen fördert nämlich die Konzentration, Ausdauer und Kraft.

2. Spaßige Freizeitbeschäftigung

Triff dich mit deinen Freunden oder der Familie. Du kannst ein paar Runden drehen und gleichzeitig mit deinen Bekannten quatschen.

3. Romantische Date-Idee

Date-Ideen Herbst und Winter - Eislaufen

Schlittschuhlaufen hat sicherlich schon einige Paare zusammengebracht. Das gemeinsame Eislaufen ist ein lockeres Kennenlernen und kann sogar romantisch werden: Wenn ihr euch schon näher gekommen seid ist es sicherlich toll, beim Runden-drehen Händchen zu halten – auch wenn es nur aus Angst ist, hinzufallen.


Neugierig geworden? Mehr zu romantischen Dates erfährst du in unserem Ratgeber zu Date-Ideen für Herbst und Winter.

Tipps rund ums Eislaufen

Der Sturz: Schmerzen checken, aufstehen, weitermachen!

Egal ob Eislauf-Profi oder Hobbyfahrer – jeder kann mal das Gleichgewicht verlieren, mit jemanden zusammenprallen oder einfach so stürzen. Wenn du merkst, dass du fällst, solltest du zumindest wissen, wie du wieder richtig aufstehen kannst. Außerdem gibt es Möglichkeiten, wie du dich vor blauen Flecken schützt:

  • Helme und Mützen schützen den Kopf. Dabei wirkt eine Mütze wie ein leichtes Polster, falls es zu einem schlimmen Sturz kommen sollte.
  • Wenn du es schaffst, nach vorne zu fallen, hilft das schon sehr! Somit ist dein Kopf aus dem Spiel und fällst zunächst auf die flachen Hände, um den Sturz zu mildern.
  • Du bist schwer gestürzt und hast Kopfweh? Bleib’ erstmal liegen und warte, bis die Aufregung sinkt. Wenn dir nicht schwindelig ist, solltest du mit den Handflächen und Knien aufstehen und dich an der Bande – oder einer Person – hochziehen.
  • Wenn es möglich ist, kann dir auch jemand helfen, der keine Schlittschuhe trägt.
  • Wann zum Arzt? Wenn du Schmerzen hast, solltest du dich erst einmal irgendwo hinsetzen. Wenn du auf den Kopf gefallen bist und dir schwindelig ist, solltest du zum Arzt gehen. Ebenso raten wir dir, auch bei Schwellungen am Fuß einen Arzt aufzusuchen.

Schlittschuhlaufen im Freien: Vorsicht auf Seen!

Bei wirklich kalten Temperaturen bildet sich eine Eisschicht auf Seen und anderen Gewässern. Das bringt viele dazu, im Freien Schlittschuh zu laufen. Doch Vorsicht! Das kann gefährlich werden. Nicht jede Eisschicht ist wirklich dick und fest genug, um darauf Eislaufen zu können.
Erfahre hier, wie du die Eisschicht testest und welche Regeln du beachten solltest:

  • Warnschilder beachten: Seen sind vor allem sicher, wenn sie von offizieller Seite freigegeben wurden
  • Sperrzonen nicht betreten: Es kann Sprünge und Risse im Eis geben
  • Eisfläche auf Festigkeit testen: Sicherheit ist erst ab 10 cm Eisdicke garantiert
  • Vorsicht bei Tauwetter: Das Eis kann sehr schnell schmelzen
  • Schneebedeckte Eisflächen sind dünner als schneefreie Flächen

Sichere Alternative: Eisbahnen im Freien

Vor allem auf Weihnachtsmärkten gibt es in der Wintersaison Eisbahnen unter freiem Himmel. Das ist doch die perfekte Alternative für Schlittschuhlaufen auf dem See. So kannst du dir sicher sein, dass das Eis auch wirklich fest ist.


Mann und Frau laufen Schlittschuh auf einer freien Eisbahn
© Halfpoint/AdobeStock

Sportliche und andere Events in Eishallen

Du bist schon lange kein Anfänger mehr und hast Lust, das Schlittschuhlaufen mit einer anderen Aktivitäten zu verbinden? Dann schaue hier, was du sonst noch machen kannst:

  • Eisdisco
  • Eisstockschießen
  • Eishockey und Eiskunstlauf

Schaue dich einfach um, ob es in einer Eishalle in deiner Umgebung diese besonderen Events gibt. Gerade Eisstockschießen kann als Gruppe oder als Teamevent super viel Spaß machen. Eishockey und Eiskunstlauf ist für die Sportlichen ein Hobby für das ganze Jahr. Scheue dich auch nicht davor, im höheren Alter damit anzufangen. Sicherlich kannst du noch einiges lernen! Die Eisdisco ist perfekt, wenn du an einem Samstagabend Tanzen, Feiern, aber auch Eislaufen miteinander verbinden möchtest. Definitiv eine andere Art von Party.

Eishallen in deiner Umgebung

Auf die Kufen, fertig los!

Hast du Lust auf eine Runde Schlittschuhlaufen bekommen?

Dann suche jetzt hier nach Eishallen in deiner Nähe.